Kategorien
Therapien

Pulsatilla: Eine natürliche Hilfe bei Wechseljahrsbeschwerden

Pulsatilla ist nicht nur eine hübsche Pflanze, sondern kann auch ein wirksames Mittel zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden. Die Anwendung von Pulsatilla beruht auf den Prinzip der Homöopathie, bei dem Ähnliches durch Ähnliches geheilt wird. Dieses bedeutet, dass eine Substanz, die in hohen Dosen bestimmte Symptome hervorrufen würde, in kleinen, verdünnten Dosen diese Symptome lindern kann.

Die vielseitige Anwendung von Pulsatilla

Pulsatilla wird bei einer Vielzahl von Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt. Es kann bei Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und Kälteschüben, sowie bei Problemen mit dem Schlafen helfen.

Die Bedeutung von natürlichen Heilmitteln

Die Verwendung von natürlichen Heilmitteln wie Pulsatilla ist besonders wichtig. Diese Mittel haben weniger Nebenwirkungen als ihre chemischen Pendants und sind daher schonender für den Körper.

Die Notwendigkeit professioneller Anleitung

Obwohl naturheilkundliche Mittel wie Pulsatilla sanft sind, sollten sie nicht ohne fachliche Beratung eingesetzt werden. Jeder Mensch ist einzigartig und benötigt individuelle Behandlungen. Ich helfe gern dabei die richtigen Mittel auszuwählen und die richtige Dosierung festzulegen.

Fazit

Pulsatilla ist eine natürliche, sanfte Möglichkeit, die Wechseljahrsbeschwerden zu lindern. Es ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und der Verzicht auf schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum können ebenfalls dazu beitragen, das Wohlbefinden in den Wechseljahren zu verbessern.

Wie bei jeder Behandlung ist auch bei der Anwendung von Pulsatilla bei Wechseljahrsbeschwerden professionelle Beratung und eine individuelle Dosierung entscheidend.

Möchtest Du begleitung in deiner Wechselzeit?
Ich bin für Dich Da!

Kategorien
Stress Therapien

Selbstfürsorge

Selbstfürsorge ist ein grundlegender Aspekt unseres Lebens, der oft übersehen wird. Es geht darum, sich die Zeit für Dinge zu nehmen, die dabei helfen, gut zu leben und die seelische sowie körperliche Gesundheit zu verbessern. Dies bedeutet nicht nur, auf unsere körperliche Gesundheit zu achten, sondern auch auf unsere emotionale und geistige Gesundheit.

Fühlst Du Dich oft überwältigt von den täglichen Anforderungen? Sehnst Du Dich danach, nicht über alles zu viel nachdenken zu müssen oder der Nörgelstimme in Deinem Kopf zu lauschen, die nie verstummt und Dir unnachlässig erklärt, dass Du nicht gut genug bist? Wenn ja, dann bist Du nicht allein. Viele von uns und gerade Frauen in den Wechseljahren, kämpfen mit diesen Gefühlen und es ist wichtig, zu wissen, dass es in Ordnung ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Selbstfürsorge ist nicht egoistisch. Es ist eine notwendige Praxis, die uns hilft, unsere Batterien aufzuladen und uns auf die Herausforderungen des Lebens vorzubereiten. Es hilft uns, unsere geistige Gesundheit zu pflegen und uns auf unsere körperliche Gesundheit zu konzentrieren. Es ermöglicht uns, uns auf unsere Bedürfnisse und Wünsche zu konzentrieren und uns selbst die Erlaubnis zu geben, uns um uns selbst zu kümmern.

Selbstfürsorge kann viele Formen annehmen und es gibt keine „richtige“ oder „falsche“ Art, sie zu praktizieren. Es kann so einfach sein wie ein heißes Bad am Ende eines langen Tages, ein gutes Buch zu lesen oder einen Spaziergang in der Natur zu machen. Es kann auch bedeuten, sich Zeit für tiefe Reflexion zu nehmen, seine Gefühle zu verarbeiten oder sich kreativen Aktivitäten zu widmen.

Ähnlich wie bei der körperlichen Gesundheit, ist es wichtig, eine Routine der Selbstfürsorge zu entwickeln. Das kann bedeuten, täglich Zeit für körperliche Aktivität einzuplanen, sich gesund zu ernähren oder genügend Schlaf zu bekommen. Es kann auch bedeuten, sich Zeit für Meditation, Yoga oder andere Formen der Entspannung einzuplanen.

Eine wichtige Komponente der Selbstfürsorge ist auch die Achtsamkeit. Indem wir lernen, im gegenwärtigen Moment zu leben und unsere Gedanken und Gefühle ohne Urteil wahrzunehmen, können wir Stress reduzieren und unser allgemeines Wohlbefinden verbessern.

Abschließend ist Selbstfürsorge ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden und erfüllten Lebens. Es ist eine Praxis, die wir alle in unser Leben integrieren sollten, unabhängig von unserem Alter, Geschlecht oder Lebensumständen. Es ist nie zu spät, damit anzufangen, und die Vorteile, die sie mit sich bringt, sind unermesslich.

Also, nimm Dir Zeit für sich selbst, Du hast es verdient!

Kategorien
Stress Therapien

Selbstfürsorge oder Liebe dich selbst!

Selbstfürsorge ist ein grundlegender Aspekt unseres Lebens, der oft übersehen wird. Es geht darum, sich die Zeit für Dinge zu nehmen, die dabei helfen, gut zu leben und die seelische sowie körperliche Gesundheit zu verbessern. Dies bedeutet nicht nur, auf unsere körperliche Gesundheit zu achten, sondern auch auf unsere emotionale und geistige Gesundheit.

Fühlst Du dich oft überwältigt von den täglichen Anforderungen des Lebens? Sehnst Du dich danach, nicht über alles zu viel nachdenken zu müssen, oder der Nörgelstimme in Deinem  Kopf zu lauschen, die nie verstummt und Dir unnachlässig erklärt, dass Du nicht gut genug bist? Wenn ja, dann bist Du nicht allein. Viele von uns kämpfen mit diesen Gefühlen – auch und gerade in den Wechseljahren! Es ist wichtig, zu wissen, dass es in Ordnung ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Selbstfürsorge ist nicht egoistisch. Es ist eine notwendige Praxis, die uns hilft, unsere Batterien aufzuladen und uns auf die Herausforderungen des Lebens vorzubereiten. Es hilft uns, unsere geistige Gesundheit zu pflegen und uns auf unsere körperliche Gesundheit zu konzentrieren. Es ermöglicht uns, uns auf unsere Bedürfnisse und Wünsche zu konzentrieren und uns selbst die Erlaubnis zu geben, uns um uns selbst zu kümmern.

Selbstfürsorge kann viele Formen annehmen und es gibt keine „richtige“ oder „falsche“ Art, sie zu praktizieren. Es kann so einfach sein wie ein heißes Bad am Ende eines langen Tages, ein gutes Buch zu lesen oder einen Spaziergang in der Natur zu machen. Es kann auch bedeuten, sich Zeit für tiefe Reflexion zu nehmen, seine Gefühle zu verarbeiten oder sich kreativen Aktivitäten zu widmen.

Ähnlich wie bei der körperlichen Gesundheit, ist es wichtig, eine Routine der Selbstfürsorge zu entwickeln. Das kann bedeuten, täglich Zeit für körperliche Aktivität einzuplanen, sich gesund zu ernähren oder genügend Schlaf zu bekommen. Es kann auch bedeuten, sich Zeit für Meditation, Yoga oder andere Formen der Entspannung einzuplanen.

Eine wichtige Komponente der Selbstfürsorge ist auch die Achtsamkeit. Indem wir lernen, im gegenwärtigen Moment zu leben und unsere Gedanken und Gefühle ohne Urteil wahrzunehmen, können wir Stress reduzieren und unser allgemeines Wohlbefinden verbessern.

Einfach gesagt: Die Selbstfürsorge ist ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden und erfüllten Lebens. Es ist eine Praxis, die wir alle in unser Leben integrieren sollten, unabhängig von unserem Alter, Geschlecht oder Lebensumständen. Es ist nie zu spät, damit anzufangen, und die Vorteile, die sie mit sich bringt, sind unermesslich. Also, nimm Dir Zeit für dich selbst, Du hast es verdient!

Selbstverständlich helfe ich Dir Gern auf Deinem weg zur selbstfürsorge!

Kategorien
Erkrankungen Ernährung Therapien

Zeit das Leben zu Ändern!

Ich möchte heute über eine Frage sprechen, die viele von uns in den Wechseljahren plagt:

Schläfst du schlecht?

Vielleicht kennst du dieses Szenario: Jede Nacht das gleiche Spiel: Erst schläfst du wunderbar ein und dann – immer gegen 3 Uhr – wachst du auf und bist hellwach. Du könntest aufstehen und Bäume ausreißen, aber natürlich machst du das nicht. Du versuchst verzweifelt wieder einzuschlafen, weil du genau weißt, dass der nächste Tag sonst wirklich sehr anstrengend wird.

Aber jetzt kommt das Gedankenkarussel in Gange und du denkst über alles und jeden nach. Oder vielleicht wachst du auf, weil du so stark schwitzt, dass es dich um den Schlaf bringt. Oder weil dein Mann schnarcht und dich aus dem Schlaf holt.

Das muss aufhören! Dein Schlaf soll nicht dauerhaft gestört sein und du darfst wieder entspannt durch deine Tage gehen! Es ist Zeit, dein Leben zu ändern!

Meine Einladung an dich:

Nimm dein Leben wieder selbst in die Hand und bringe deinen Schlaf wieder in gewohnte Bahnen!

Schluss mit nächtlichem Erwachen, egal wegen was! Schluss mit extremer Tagesmüdigkeit! Schluss mit Gedanken machen mitten in der Nacht! Deine Gesundheit braucht ein gutes Fundament und eine Lebensumstellung!

Genau hierbei helfe ich dir! Wir werden gemeinsam Wege und Lösungen finden um dein Leben wieder lebenswert zu gestalten:

  • Eine gute Versorgung deiner Organe
  • Eine gute Versorgung deiner Nerven
  • Eine gute Versorgung durch gesunde Ernährung

Wir werden alle diese Dinge ganzheitlich angehen! Dein Leben und deinen Körper betrachten wir auf allen Ebenen – Körper, Geist und Seele!

Dafür bedarf es nur einen Schritt! Einen Schritt in die richtige Richtung! Einen Schritt hin zu Wohlbefinden und Gesundheit!

Dein Weg zu einem kostenlosen Erstgespräch per Telefon ist nur ein kleiner Schritt!

Kategorien
Erkrankungen

Warum ist die Zeit der Wechseljahre bloß so launisch? Warum kann das nicht einfach so vorbei gehen?

Die Wechseljahre sind für viele Frauen eine Herausforderung. Sie sind von körperlichen und emotionalen Veränderungen geprägt, die oft schwer zu verstehen und zu bewältigen sind. Oft fragen sich Frauen: „Warum ist diese Zeit so launisch? Warum kann das nicht einfach so vorbei gehen?“

Als Expertin für Wechseljahre kenne ich diese Gedanken nur zu gut. Sie sind ein Ausdruck der Unsicherheit und des Unbehagens, die viele Frauen in dieser Lebensphase empfinden. Aber lass mich Dir versichern: Du bist nicht allein. Viele Frauen durchlaufen diese Phase und es gibt viele Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten, um zu helfen.

Kennst Du diese Gedanken auch?

Wenn ja, dann bist Du nicht allein. Viele Frauen haben ähnliche Gedanken und Gefühle während der Wechseljahre. Es ist wichtig zu wissen, dass diese Gefühle normal sind und dass es viele Möglichkeiten gibt, Unterstützung und Hilfe zu finden.

Die Wechseljahre sind eine natürliche Phase im Leben einer Frau, die viele Veränderungen mit sich bringt. Es ist eine Zeit des Übergangs, in der der Körper beginnt, weniger Östrogen zu produzieren. Dies kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen, darunter Hitzewallungen, Nachtschweiß, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen.

Aber die Wechseljahre sind nicht nur eine Zeit der Herausforderungen. Sie sind auch eine Zeit der Veränderung und des Wachstums. Viele Frauen berichten, dass sie sich in dieser Phase ihres Lebens selbstbewusster und sicherer fühlen. Sie entwickeln ein besseres Verständnis für ihren Körper und ihre Bedürfnisse und lernen, besser für sich selbst zu sorgen.

Wenn Du Dich in der Phase der Wechseljahre befindest und Dich überfordert fühlst, denke daran, dass Du nicht allein sind. Es gibt viele Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten, um Dir zu helfen. Du musst nicht alleine durch diese Zeit gehen. Ich unterstütze Dich und biete Dir die Hilfe an, die Du brauchst . Du verdienen es, Dich während dieser Übergangsphase gut um dich selbst zu kümmern.

Kategorien
Erkrankungen

“Du mit Deinen Wechseljahren, stell Dich nicht so an!”

Hast Du das auch schon zu hören bekommen? Es ist eine häufige Reaktion auf die Beschwerden, die viele Frauen während der Wechseljahre erleben. Oft werden diese Symptome heruntergespielt oder nicht ernst genommen. Aber es ist wichtig zu verstehen, dass die Wechseljahre eine natürliche Phase im Leben einer Frau sind und sie können eine Reihe von körperlichen und emotionalen Veränderungen mit sich bringen.

Als Wechseljahrsexpertin möchte ich das Bewusstsein für diese wichtige Phase im Leben einer Frau schärfen und die gängigen Missverständnisse darüber klären. Die Wechseljahre sind nicht nur eine Zeit der körperlichen Veränderungen, sondern auch eine Phase von persönlichem Wachstum und Transformation. Es ist eine Phase, in der Frauen oft eine neue Perspektive auf ihr Leben gewinnen und neue Möglichkeiten entdecken.

Die Wechseljahre können mit einer Reihe von Symptomen einhergehen, darunter Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und vieles mehr. Aber es ist wichtig zu verstehen, dass diese Symptome nicht nur unangenehm sind, sondern auch ein Ausdruck der tiefgreifenden Veränderungen, die im Körper einer Frau stattfinden. Sie sind ein Zeichen dafür, dass der Körper sich anpasst und auf eine neue Phase des Lebens vorbereitet.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass jede Frau die Wechseljahre anders erlebt. Was für eine Frau funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für eine andere. Daher ist es wichtig, gut informiert zu sein und auf den Körper zu hören. Es ist wichtig, sich selbst zu kümmern und Unterstützung zu suchen, wenn Sie sie brauchen.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen, zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich bin hier, um zu helfen!

Kategorien
Erkrankungen Therapien

VERLAUF DER WECHSELJAHRE: EINE ZEIT DER VERÄNDERUNG

Die Wechseljahre sind eine natürliche Phase im Leben jeder Frau, die oft mit vielen körperlichen und emotionalen Veränderungen einhergeht. Dieser Blogbeitrag wird Sie durch die verschiedenen Stadien der Wechseljahre führen und Ihnen helfen, die Symptome und Veränderungen, die Sie möglicherweise erleben, besser zu verstehen.

Ca. 40. Lebensjahr: Hormonelle Veränderungen beginnen

In diesem Stadium beginnen die Hormone einer Frau, sich zu verändern, obwohl Sie vielleicht noch nichts bemerken. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jeder Körper anders ist und dass einige Frauen bereits in ihren frühen 40ern Anzeichen von Wechseljahren bemerken können, während andere erst später Veränderungen bemerken.

Ca. 45. Lebensjahr: Erste Symptome

Rund um das 45. Lebensjahr können erste Symptome der Wechseljahre auftreten. Dazu gehören Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme und Brustspannen. Diese Symptome sind auf die Veränderungen im Hormonspiegel im Körper zurückzuführen, und obwohl sie unangenehm sein können, sind sie ein normaler Bestandteil des Übergangs in die Wechseljahre.

Ca. 47. Lebensjahr: Hitzewallungen und Schlafprobleme

Im Alter von etwa 47 Jahren können Hitzewallungen, Schlafprobleme und Zyklusveränderungen beginnen. Diese Symptome können intensiver sein und die Lebensqualität beeinträchtigen. Darüber hinaus kann es zu diesem Zeitpunkt zu einer deutlichen Zunahme der Probleme kommen, einschließlich einer Veränderung im Ablauf der Regelblutung.

Ca. 50. Lebensjahr: Zeit sich Hilfe zu suchen

Spätestens im Alter von etwa 50 Jahren, wenn die Symptome der Wechseljahre zunehmend störend werden, ist es dringend Zeit, sich Hilfe zu holen. Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten und Strategien zur Linderung der Symptome, die wir gern in einem kostenlosen Telefonat besprechen können.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie während dieser Übergangszeit nicht allein sind und dass es Hilfe und Unterstützung gibt.

Die Wechseljahre sind eine natürliche und wichtige Phase im Leben jeder Frau. Obwohl sie Herausforderungen mit sich bringen können, sind sie auch eine Chance für Wachstum und Selbstreflexion. Durch das Verständnis der Veränderungen, die in Ihrem Körper vor sich gehen, können Sie besser auf Ihre Gesundheit achten und diese Übergangszeit so angenehm wie möglich gestalten.

Zeit sich hilfe zu holen, dann

Kategorien
Erfahrungsberichte

Nächtliches Schwitzen in den Wechseljahren

Kennst Du es auch, dass Du mitten in der Nacht wach wirst, weil Du so fürchterlich schwitzt. Dann musst Du aufstehen, weil Dein Schlafzeug komplett nass ist und Dein Bett muss auch frisch bezogen werden.
Daraufhin kommt aus dem Nachbarbett, in dem Dein Partner bis eben lautstark vor sich hin geschnarcht hat, der Kommentar „Was ist denn jetzt schon wieder? Warum musst Du jede Nacht so laut sein?“ Erstaunlich, er darf laut schnarchen, aber Du darfst Dich nicht frisch machen.
Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass Du jede Nacht Dich mehrfach umziehen musst und einfach nicht mehr zu Ruhe kommst! Tagsüber bist Du dadurch auch immer total müde und kaum noch in der Lage Deinen Alltag zu schaffen.

Stelle Dir einmal vor, wie es wäre, wenn Du nachts wieder durchschlafen könntest und nicht mehr wie verrückt schwitzen würdest.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, wie wunderbar ruhige Nächte sind und wie herrlich es ist, wenn man nicht mehr jede Nacht wach wird. Wenn man tagsüber wieder belastbar ist und konzentriert seiner Arbeit nachgehen kann und sich frisch und erholt fühlt.

Warum sollte es Dir nicht auch gelingen, wieder eine entspannte Nacht zu erhalten? Du bist nicht allein mit Deinem Problem und daher habe ich mir genau für Deine nächtlichen Hitzeschübe ein Programm überlegt. Dieses setzt ganzheitlich an und wird Dich gut durch Deine Zeit der Wechseljahre bringen, da ich Dir zeigen werde, was Du für Dich, Deinen Körper und Deine Seele, tun kannst.

Melde Dich bei mir und wir werden in einem ersten Telefonat genau überlegen, wie wir gemeinsam Deine Hitzewallungen bekämpfen können und Du zu einer entspannten Nacht und zu einem aktiven und glücklichen Tagesablauf zurückfindest.

Genau für Dein Problem werde ich dann ein Therapiepaket entwickeln!

Wenn Du bereit bist, einige Dinge in Deinem Leben für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden zu ändern, werden wir gemeinsam durchstarten, denn Du verdienst es ein gutes und erfülltes Leben zu führen – ohne körperliche Einschränkungen!

Trenne Dich von Deinem Glaubenssatz „Da müssen wir Frauen durch!“ und melde Dich bei mir!

Ich bin für Dich da!

Kategorien
Erkrankungen

Wechseljahre und magnesium

Gerade in den Jahren des Wechsels brauchen wir gute Unterstützung von Mikronährstoffen. Ein wichtiger Baustein ist das Magnesium!

Einige Gründe, warum eine gute Magnesium-Versorgung unbedingt notwendig ist:

  • steigert deine Leistungsfähigkeit im Sport
  • stärkt deine Nerven
  • reduziert Migräne und Kopfschmerzen, da es schmerzlindernde Hormone freisetzt und deinen Blutdruck senkt, denn es verhindert die Verengung von Blutgefäßen
  • verbessert deine Zähne und die Knochendichte, senkt somit das Osteoporose-Risiko
  • verbessert deinen Schlaf, da der Körper das Schlafhormon Melatonin leichter produzieren kann
  • senkt Stresshormone wie Cortisol
  • Die Aufnahme von Vitamin D wird einfacher möglich
  • entspannt die Muskulatur im Verdauungstrakt und senkt daher das Risiko von Verstopfungen

Es gibt unzählige Magnesium-Produkte auf dem Markt. Bei der Wahl des richtigen Mittels, sowie der passenden Dosierung und allen weiteren Fragen rund um die Wechseljahre bin ich sehr gern für dich da! Vereinbare einfach einen Termin zu einem kostenlosen 15 Miniten Kennlern-Telefonat!

Kategorien
Erfahrungsberichte Therapien

Wechseljahre

Diese Zeit kommt gefühlt sehr plötzlich, schleicht sich aber bereits vor dem 40. Lebensjahr langsam an.

Die unterschiedlichsten Symptome können dabei auftreten, wie z. B. Hitzewallungen, Schlafstörungen, psychische Probleme, Libido-Verlust etc.

Dazu kommt aber auch noch, dass Frau sich teilweise unverstanden fühlt. Gern heisst es allgemein „Da hat mal wieder jemand seine Hitzeschübe und jeden Tag was anderes dazu.“

Böse gemeint ist dies sicher nicht, denn gerade für die noch nicht Betroffenen oder die Männer ist dies nicht immer einfach zu verstehen, versteht Frau sich doch manchmal selber nicht.

Es ist aber nicht so, dass Frauen durch diese Zeit so durch müssen, sondern es gibt Hilfe. Verschiedene tolle Pflanzen aus der Phytotherapie können helfen, dazu kann ein gesunder Darm und eine gute Mikronährstoff-Bilianz, sowie eine gesunde Leber Wunder bewirken. Zudem gibt die bioidentische Hormon-Therapie (mit D4 Potenzen) Möglichkeiten, die Wechselzeit gut zu überstehen.

Lass uns den für Dich besten weg gemeinsam entwickeln!

Write a call to action heading