Kategorien
Erkrankungen Therapien

Beckenboden-Training – Warum sollte ich dies durchführen?

Gesche Kay, Heilpraktikerin
  • Verlieren Sie einige Tropfen Urin beim Husten, Niesen oder Hüpfen? 
  • Gehen Sie mehr oder weniger regelmäßig vorsorglich zur Toilette, z.B. bevor Sie das Haus verlassen?
  • Trinken Sie bewusst wenig, damit Sie nicht zum WC müssen, z. B. wenn Sie unterwegs sind?  
  • Fühlen Sie sich noch nicht wieder fit nach der Geburt Ihres Kindes, obwohl diese möglicherweise längere Zeit zurückliegt?  
  • Haben Sie schon von Organsenkungen gehört oder sind Sie davon betroffen?
     
    Sollte mindestens einer der aufgeführten Punkte zutreffen, dann sollten Sie sich mit dem Thema Beckenboden vertraut machen!

    Beckenbodentraining ist nicht mit einem Fitnesstraining vergleichbar!
    Es ist wichtig, dass Sie über die körperlichen Zusammenhänge rund um den Beckenboden Bescheid wissen, diese kennen und erlernen, was für einen gesunden und gut funktionierenden Beckenboden wichtig. Einfach einige gymnastische Übungen durchzuführen ist nicht erfolgsversprechend. Denn durch unüberlegte Strategien können Sie die Probleme verstärken.

    Lernen Sie lieber in einer kleinen Gruppe sinnvolle Strategien und Übungen um Ihren Beckenboden zu stabilisieren.
    Dies bringt Spaß und neue Lebensenergie!

Wenden Sie sich gern an mich um zu erfahren, wann wieder eine neue Gruppe startet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.